Junior Science Café

Das erste Junior Science Café an der Ziehenschule

Unter dem Titel „Wearables - Hilfen für den Menschen?“ fand am 1. Juni 2017 das erste Junior Science Café an der Ziehenschule statt. Gemeinsam mit Prof. Christian Bürgy von der Hochschule Darmstadt diskutierten die rund 35 Zuhörerinnen und Zuhörer über die aktuellen und zukünftigen Einsatzmöglichkeiten ausgewählter Wearables. Wearables sind tragbare Minicomputer, z. B. in Brillen, die auf ihrer Innenseite Informationen einblenden, Kleidungsstücke, die mit verschieden Sensoren den Körper überwachen.

Im Laufe der Veranstaltung wurden verschiedene Aspekte beleuchtet: Der Einsatz von Wearables im industriellen Bereich führt auf der einen Seite zu einer Steigerung der Produktivität. Auf der anderen Seite kann mit der großen Zahl gewonnener Daten Missbrauch betrieben werden. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können sich stärker kontrolliert fühlen, da in Echtzeit Aufenthaltsorte, Tätigkeiten oder Bearbeitungsdauern erfasst werden können. Bei den in den eigenen vier Wänden genutzten Wearables, wie beispielsweise Amazon Alexa, muss der Konsument neben den vielen Vorteilen und Annehmlichkeiten, die mit der Nutzung verbunden sind, auch einen entsprechenden Umgang mit den vom System gespeicherten persönlichen Daten finden.

Der Ziehenschüler Nico Hofmann hat im Rahmen des Cafés das von ihm erstellte Demonstrations-Wearable mit Licht- und Tastsensor vorgestellt. Zum Ende der Veranstaltung nutzten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ausgiebig die Gelegenheit Smartglasses (Datenbrille) selbst auszuprobieren. Ein Fazit der Veranstaltung lautet: „Wearable Computing ist in der Gesellschaft längst angekommen.“

Die aus Berlin angereiste Projektleiterin Dr. Ursula Resch-Esser übergab am Ende der Veranstaltung an die Schülerinnen und Schülern der AG Junior Science Café Urkunden. Die Ziehenschule wurde als „Junior Science Café Schule 2017“ ausgezeichnet.

Im Projekt Junior Science Café: Denk digital! organisieren Schülerinnen und Schüler Gesprächsrunden mit Experten. Mit Blick auf aktuelle Wissenschaft und Forschung tauschen sie sich in lockerer Atmosphäre über Themen rund um die digitale Gesellschaft aus. Die Eigeninitiative der Jugendlichen steht dabei im Vordergrund. Das Projekt ist eine Kooperation von Wissenschaft im Dialog und der Deutsche Telekom Stiftung.

Die Veranstaltung „Wearables - Hilfen für den Menschen?“ wurde von den Schülerinnen und Schülern der AG Junior Science Café der Ziehenschule organisiert und durchgeführt. Im Rahmen des Schulfestes am 29. Juni 2017 hat die AG Junior Science Café ihre Arbeit der Schulgemeinde vorstellen.

Text: Christoph Maitzen

  1. Schülerinnen und Schüler der AG Junior Science Café. 
  2. Von den Besuchern des Schulfestes (29.6.2017) 
    wurde die Funktionsweise des Demonstrations-Wearables 
    ausgiebig getestet.
  3. Dr. Ursula Resch-Esser, Leiterin des Projekts 
  4. Junior Science Café: Denk digital! beim Junior Science Café am 1.6.2017. 
  5. Prof. Christian Bürgy beim Junior Science Café am 1.6.2017. 
  6. Einladung zur Veranstaltung
  7. Informationsmaterial zum Projekt Junior Science Café: Denk digital!, 

Fotos: Christoph Maitzen