ZS Youngster rocken die Soccerhalle

Mädchen verteidigen erfolgreich ihren Titel

Mit einer Jungen- und einer Mädchen-Mannschaft der Jahrgänge 2006 bis 2008 ging es am 14.11.2018 zu dem Stadtentscheid im Hallenfußball. Die Mädchen Fußball AG Leiter Frau Benzin und Herr Helding begleiteten die 19 Kinder.

Das Teilnehmerfeld mit 20 Mannschaften aus 17 verschiedenen Frankfurter Schulen war sehr groß. Da die Soccerhalle nur drei Plätze zur Verfügung hat, mussten wir immer gut aufpassen, auf welchem Platz unsere beiden Mannschaften gerade zu spielen hatten.

Unsere Jungs durften sich gleich zu Beginn des Turniers mit der Carl-von-Weinberg-Schule messen. Die Partie war - wie erwartet - sehr einseitig. Ein Angriff nach dem anderen rollte auf unser Tor zu. Ohne unseren „el capità“ und Super-Torwart Danil „ter Stegen“ wäre das Ergebnis mit 0:6 noch höher ausgegangen.

Doch die kleinen Blauen konnten sich kurze Zeit später mit einem 5:1 gegen das Gymnasium Römerhof komplett rehabilitieren. Ab da rollte der „Ziehen-Express“, und die beiden weiteren Spiele gegen die Louise-von-Rothschild-Schule 1 und die Musterschule konnten mit 4:1 und 4:0 überzeugend gewonnen werden. Da sich leider nur die Gruppenersten für das Halbfinale qualifizierten konnten, mussten wir uns als bester Gruppenzweiter mit dem 5. Platz zufriedengeben. Schulsportkoordinator Krink bescheinigte den Jungs ein super Turnier, und mit ein wenig mehr Losglück bei der Gruppeneinteilung wäre sicher ein Platz auf dem „Treppchen“ möglich gewesen. Das Turnier gewann wie im letzten Jahr souverän die „Eliteschule des Sports“ aus Schwanheim. Die CvW-Jungs ließen im Endspiel der Schule am Ried nicht den Hauch einer Chance (6:1).

Die Mädchen spielten in ihrer Gruppe gegen drei Jungenmannschaften und gegen die Mädchen der Ernst-Reuter-Reuter-Schule II. In den ersten beiden Spielen gegen die Louise-von-Rothschild-Schule 2 und die Deutschherrenschule stand Leana im Tor und zeigte wie Danil herausragende Reflexe auf der Torlinie. Sie erzielte sogar als Torfrau einen Treffer !  bei den beiden Niederlagen.

Im dritten Spiel schafften die Mädchen - nachdem sie sich endgültig auf die körperbetonte Spielweise der Jungs eingestellt hatten - eine Überraschung!  Mit einem 2:2 holten sie hochverdient im Spiel mit der Anna-Schmidt-Schule ihren ersten Punkt.

Nun wartete mit der ERS II unser „Finale“ um den Stadtmeistertitel im Hallenfußball der Mädchen. Wie im Spiel zuvor zeigten „Les bleus féminine“ eine überzeugende Vorstellung und erspielten sich eine Torchance nach der anderen. Mit 3:1 gewannen sie ihr Endspiel, und Leana bekam vom Schulsportkoordinator Krink den Pokal überreicht.

Fazit: Unsere Jüngsten sind nun auch im Schulsport angekommen! 12 von 19 Kindern kamen aus den neuen 5. Klassen und hinterließen einen großartigen Eindruck.

Es spielten:

Fußball Team Mädchen: Luzia (7f), Leana (7d), Laura (5d), Alessia (5d), Frida (5c), Tasnim (5b), Zaynab (5b), Lisa (5a) und Anna (5a)

Fußball Team Jungen: Samuel (7f), Danil (7a), Ben (6c), Christopher (6a), Ibrahim (6a), Ilias (5e), Soufiane (5e), Davide (5b), Eren (5a) und Noah (5a)

Text: Chris Helding; Fotos: Stefanie Benzin und Chris Helding (6.12.2018)

Zurück