Schulfest statt Hitzefrei!

Am vorletzten Schultag, Donnerstag, den 27. Juni 2019 (16-20 Uhr), stieg die letzte große Party des vergangenen Schuljahres: Die ganze Schulgemeinde kam für ihr „Ziehenschulfest“ bei großer Hitze zusammen, mobilisierte ihre letzten (überschüssigen) Energien und präsentierte ein beeindruckend vielfältiges Spektrum an „Entertainment“.

Die dritte Themenwoche wurde bereits genutzt, um in den Klassen und Kursen die eigenen spielerischen und unterhaltsamen Beiträge eifrig vorzubereiten.

Darunter waren sportliche Aktivitäten, etwa Torwandschießen, Tischtennis- Rundlauf, Bobbycar-Rennen, Bowling oder Eierlauf-Parcours, sowie Spieleangebote mit Chancen auf Gewinn, die auch viel Geschicklichkeit erforderten: Tombola, Schokokuss-Weitwurf, Casino, Dosenwerfen und Bottleflip-Contest. Besonders beliebt waren für Jung und Alt die Geisterbahn und der Escape-Room, der Schminkstand für die Kleinen und das Erraten von Kinderfotos unserer Lehrkräfte. Außerdem wurden die Theateraufführungen „Anders“ der Theater-AG und „El Dorado“ der Klasse 9g gut besucht. Für die musikalische Untermalung sorgten die „Gassenhauer“ der Straßenmusik-AG und ein von der SV organisierter DJ. Die hervorragende Arbeit der Kuli&Co-AG über 10 Jahre hinweg wurde in einer Ansprache der Schulleiterin Frau Rogler gewürdigt. Vertreten waren ebenso der Verein der Freunde und Förderer der Ziehenschule mit einem Informationsstand, und die „Schreibwerkstatt“ der 9. Jahrgangsstufe präsentierte ihr „Ziehenjournal“.

Für das leibliche Wohl sorgten die Internationalen Leckereien des Elternbuffets und Elterncafés sowie der Waffelstand; den durch die Hitze hervorgerufenen Flüssigkeitsverlust konnte man sogleich beim „Ziehenbembel“ oder am Cocktailstand ausgleichen.

Damit die Ziehenschule nicht nur sich selbst feiert – getreu dem Motto: „Wer feiern kann, kann auch spenden!“ – gingen die Einnahmen von insgesamt ca. 4000 Euro (!) an das Fem Mädchenhaus aus der Nachbarschaft, die Zoologische Gesellschaft Frankfurt und an ein Frankfurter Kinderhospiz. Alle „Mühen“ haben sich gelohnt, denn sie dienten einem guten Zweck.

Erhitzt, erschöpft und gut gelaunt verließen wir ein gelungenes Fest – das perfekte Sprungbrett in die wohlverdienten Ferien und ins kühle Nass!

Text: Julia Hinz, Birgit Blankenberg; Grafiken: Klaus Grommet, Marianna Tomaszewska (10.09.2019)

Zurück