Präsentationen der Junior-Ingenieur-Akademie

Am Mittwoch, den 29.05.2019, fanden in der Aula der Ziehenschule die alljährlichen Präsentationen der Junior-Ingenieur-Akademie statt. In den Präsentationen zeigen Junior-Ingenieur*innen ihre Projekte, deren Werdegang und ihre Funktion. Die Präsentation halten sie nicht nur vor Lehrern und Siemens Mitarbeitern, sondern auch vor zukünftigen Junior-Ingenieur*innen, um ihnen einen Einblick zu geben. 

Der Abend begann mit einer Begrüßung und einem Klaviervorspiel. Moderiert wurde die Veranstaltung von zwei ehemaligen Junior-Ingenieurinnen.  

Die Präsentationen begannen mit einem Projekt namens Kaba-Gestik. Mit diesem Programm kann man mit Gesten beispielsweise einen Text steuern. Es soll unter anderem als Hilfe für körperlich eingeschränkte Personen dienen. Als nächstes wurde der sogenannte Screw-Up-Bot vorgestellt, dem es möglich ist, an magnetischen Oberflächen halt zu finden und sie hoch zu klettern. Als drittes wurde der Schnick-Schnack-Schnuck-Simulator, auch S3-Simulator genannt, vorgestellt. Der S3- Simulator ist eine technische Konstruktion in Form einer Hand, welche das Spiel Schnick-Schnack-Schnuck beherrscht und somit als aktiver Gegner genutzt werden kann. Als letztes wurde das Programm Hovercraft vorgestellt. Das Projekt ist eine Miniatur Version eines schwebenden Fortbewegungsmittels, welches über Wasser und an Land genutzt werden kann. Am Ende der Veranstaltung wurden Zertifikate an alle Junior-Ingenieur*innen vergeben.  

Insgesamt war der Abend sehr informativ und man hat einen guten Einblick in die Projekte der Junior-Ingenieure bekommen.

Text: Salesa Tiegom; Fotos: Aliyah Alamin Mohamed (25.6.2019)

Zurück