Laptops der Deutschen Telekom für Schüler*innen der Ziehenschule

Mitarbeiter der Deutschen Telekom benötigen stets aktuelle und zuverlässige Laptops. Diese werden daher regelmäßig erneuert. Die gebrauchten, aber voll funktionsfähigen Geräte sind noch lange kein Fall für den Elektronikschrott. Die ausgemusterten Computer werden routinemäßig Schulen zur Verfügung gestellt, um jungen Menschen dabei zu helfen, eigene Medienkompetenzen zu erwerben. Im April 2020 wurden von der Deutsche Telekom IT GmbH dem Förderverein der Ziehenschule 20 solcher Laptops im Gesamtwer von 6.000 Euro gespendet. So hat nun auch die Ziehenschule vermehrt die Möglichkeit, digitale Medien in den Unterrichtsalltag integrieren zu können oder einzelnen bedürftigen Schülern gezielt eine willkommene Hilfe zukommen zu lassen. Der Förderverein stattete die Laptops mit einem aktuellen Betriebssystem, einem Officepaket und einem Emailprogramm aus. Die neuen Besitzer sollen in die Lage versetzt sein, die Computer sinnvoll zu nutzen. Während der Corona-Zeit sollen die Laptops insbesondere dafür eingesetzt werden, Schüler*innen in der Phase des Homeschooling den Zugang zu digitalen Medien zu ermöglichen. Die Computer sollen von einzelnen Schüler*innen über die Schulbücherei ausgeliehen werden können. Frau Rogler und Bettina Holland vom Förderverein waren überwältigt von dem Geschenk und danken auch im Namen der Schüler*innen der Ziehenschule für die überaus großzügige Spende.

Dirk Hertsch, Christine Hoyer (Deutsche Telekom), 20.05.2020

Veröffentlicht in: Schulleben