Interkulturelle Elternabende

Als eines der größten Gymnasien Frankfurts möchten wir allen unseren Schülerinnen und Schülern unabhängig ihrer sozio-kulturellen Hintergründe die gleichen Möglichkeiten zum bestmöglichen Bildungserfolg eröffnen.

Aber leider haben wir festgestellt, dass der Anteil der Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund in den 5. und 6. Klassen spürbar größer ist als in der Oberstufe. Auch wissen wir, dass gerade in unseren jungen Klassen der Bildungserfolg sehr stark an das Elternhaus geknüpft ist.

Daher haben wir eine Interkulturelle Arbeitsgruppe gegründet, die unterschiedliche Maßnahmen zu Förderung von Vielfalt gestaltet. So gibt es seit diesem Schuljahr zusätzliche Elternabende für Eltern der 5. Klasse mit und ohne Migrationshintergrund.

An diesen Elternabenden möchten wir unsere Türen für Eltern öffnen und Ihnen unsere Schule und unser Programm mit unseren Möglichkeiten vorstellen. Es werden Gespräche über Noten, Hilfsangebote in der Schule und zu Hause, Versetzungen und Klassenfahrten geführt. Sie als Eltern werden hier nicht nur über die Schule informiert, sondern erhalten auch die Möglichkeit, sich in die Schule einzubringen, sie mit Ideen und Angeboten mitzugestalten und sich letztendlich mit ihr zu identifizieren. Unser Ziel ist es, dass Eltern mit und ohne Migrationshintergrund durch einen besseren Informationsstand die Scheu verlieren, mit der Schule in Kontakt zu treten. Sie können ihre Kinder zu Hause besser unterstützen, wenn Sie wissen, an welcher Stelle Ihre Kinder in der Schule Unterstützung bekommen können. Denn unsere vielfältigen Angebote zur individuellen Förderung wie beispielsweise das Mathematik- und Deutschatelier, die Deutschförderkurse oder die Hausaufgaben- und Nachmittagsbetreuung haben einen besonders großen Effekt, wenn auch die Eltern ihre Kinder zu Hause in ihrem Bildungsprozess unterstützen. Eltern sind Teil der Bildung der Kinder. Und Vielfalt bedeutet Möglichkeit und Potential. Dafür möchte auch die Ziehenschule stehen.

Die nächsten Termine der zusätzlichen Elternabende und eine genaue Beschreibung der nächsten interkulturellen Projekte werden bald hier bekannt gegeben. Wir würden uns freuen, Sie bei uns begrüßen zu können.  

Wenn Sie weitere Informationen erhalten möchten oder Fragen oder Anregungen haben oder Projekte mitgestalten möchten, schreiben Sie einfach eine E-Mail an f.ballaera@ziehenschule.de.

Text: Fabio Ballaera (30.06.2016)

Zurück