Ein Vormittag zum Grübeln, Tüfteln und Staunen

Grundschulwettbewerb für Mathematik an der Ziehenschule

 „Es ist eine Auszeichnung, dass ihr an diesem Wettbewerb teilnehmt“ – mit diesen Worten wurden die insgesamt 115 Schülerinnen und Schüler aus 21 umliegenden Grundschulen begrüßt, die dem diesjährigen Grundschulwettbewerb für Mathematik an der Ziehenschule am 21.01.2019 beiwohnten.

Aufgeteilt in vier Gruppen stellten sie sich dem 45minütigen Test, der hohe Rechenfertigkeiten voraussetzte und kombinatorisches sowie räumliches Vorstellungsvermögen verlangte. Getreu dem Motto „erst die Arbeit, dann das Vergnügen“, erhielten die Schülerinnen und Schüler nach einer kleinen Erholungspause die Möglichkeit zum naturwissenschaftlichen Experimentieren. In sechs Räumen brachten Lehrkräfte der Ziehenschule den naturwissenschaftlichen Nachwuchs mit biologischen, chemischen und physikalischen Vorführeinlagen und Demonstrationen zum Staunen.

Im Rahmen einer abschließenden Siegerehrung wurden die fünf punktbesten Schüler von Schulleiterin Christiane Rogler mit Hauptpreisen geehrt. Jeder Teilnehmer erhielt zudem eine Urkunde und ein kleines Buch.

Ein großer Dank gilt an dieser Stelle den Betreuern und Lehrkräften der Grundschulen, die ihre Schülerinnen und Schüler zum Wettbewerb begleitet haben. Ebenso sei ein großer Dank natürlich an die Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer der Ziehenschule gerichtet, ohne deren Engagement ein solcher Tag überhaupt nicht möglich gewesen wäre.

Text und Bild: Roland Carls (23.01.2019)

Zurück