Comeback!

WK III wird im Tischtennis Regionalmeister, WK II wird Zweiter

Am 4. November fuhr, wie im letzten Schuljahr, das Lehrer-Duo Hertsch & Helding mit 12 Jungs zum Tischtennis Regionalentscheid der Altersklassen WK III (2004-2007) und WK II (2002-2005) nach Bad Salmünster.

Zur großen Überraschung des Lehrerteams packten die Schüler während der Fahrt nicht ihre Handies, sondern ihre Mathe- und Deutschbücher aus. Als auch noch die älteren Schüler begannen den Jüngeren die Matheaufgaben zu erklären, wussten wir, in diesen beiden Teams steckt viel Teamgeist.

Beim Betreten der sehr gepflegten Tischtennishalle des TTC Salmünster kamen die schönen Erinnerungen hoch. Nach dem Sieg bei den Stadtmeisterschaften holten wir dort den Titel im Regionalentscheid und gewannen damit zum ersten Mal unser Ticket zum Landesfinale.

Den Jungs war es bereits beim Einspielen anzumerken, dass sie heute unbedingt den Erfolg aus dem letzten Schuljahr wiederholen wollten.

Das WK II Team startete gegen die Philipp-Reis-Schule aus Gelnhausen. Nach fünf kurzen und sehr einseitigen Spielen hatten wir die Partie mit 5:0 bei 15:0 Sätzen gewonnen. Ein bärenstarker Auftritt unserer neu zusammengestellten „älteren“ Tischtennis Mannschaft.

Direkt danach durften unsere „Vize-Hessenmeister“ an die Tischtennisplatten. Wie im letzten Jahr entschieden unsere WK III Jungs das Spiel gegen das Kreuzburg-Gymnasium Groß-Krotzenburg mit 5:0.

Im Anschluss hatten beide Ziehen Mannschaften ihr „Endspiel“. Das jüngere Team durfte sich mit der Henry-Harnischfeger-Schule Salmünster messen, die älteren Jungs mit der Leibnizschule aus Offenbach. Bei der Heimmannschaft traf unser Tischtennis Coach Dirk Hertsch auf einen früheren Schüler. Der junge Mann ist der Tischtennis AG Leiter der „Heimmannschaft“ und leistet dort beeindruckende Arbeit. Die Partie gewannen unsere Jungs ebenfalls mit 5:0, nicht desto trotz spielten die Bad Salmünsteraner hervorragend mit, und es waren dadurch schöne Ballwechsel zu beobachten. Nach dem Spiel forderte der „Lehrling“ (Salmünster AG Leiter) seinen „Meister“ (Hertsch) heraus und bei dem „Freundschaftsspiel“ zeigte unser Referendar (Info und Chemie), dass er nicht nur ein großartiger Tischtennislehrer ist, sondern auch „sau gut“ Tischtennis selbst spielen kann.

Leider verlief die Partie gegen die Offenbacher für unsere WK II Mannschaft nicht ähnlich positiv, wie die Partie davor. Nach den beiden ersten Doppeln stand es 1:1, doch danach konnte nur noch Sebastian sein Spiel für sich entscheiden. Mit 6:2 gewann die Leibnizschule völlig verdient ihren ersten Regionalentscheid und darf zum Landesfinale nach Frankfurt. Glückwunsch!

Wie im letzten Schuljahr qualifizierten wir uns mit unseren WK III Jungs für das Landesfinale (13.3.19) beim Landessportbund. Dort dürfen ebenfalls unsere Mädchen (Team WK III) teilnehmen, da die anderen Mädchen Mannschaften beim Regionalentscheid nicht antraten.

Es spielten:

WK II: Sebastian Maier (Q1), Benjamin Weinstein (Q1), Paul Rauberger (10e), Younes Hassani (10c) und Rayen Menz (9g)

WK III: Jakob Döll (9g), Alessandro Pistara (9c), Mahan Shirzad Kenari (8b), Anoura Zaari (7f), Joshua Hohmeister (7b), Lian Bil (5b) und Leo Spachmann (5a)

Wichtig:

Liebe Schülerinnen, liebe Schüler, seit November bieten unsere Tischtennis Spieler und lizensierten Trainer Sebastian Maier und Benjamin Weinstein mittwochs in der 7. Stunde (13:05 bis 14 Uhr) die Tischtennis AG an.

Alle Schülerinnen und Schüler sind herzlich willkommen! Also schaut einmal vorbei, die beiden zuverlässigen und sehr engagierten Trainer freuen sich auf euch!

Text und Fotos: Chris Helding (10.12.2018)

Zurück