Der Bilinguale Zweig im Überblick - ABIBAC

An der Ziehenschule besteht seit 1974 ein zweisprachiger („bilingualer“) deutsch-französischer Zweig. Er soll im Geiste des deutsch-französischen Vertrages dazu beizutragen, die Jugendlichen beider Länder einander näher zu bringen und ihr gegenseitiges Verständnis zu vertiefen. Dazu gehört, dass man sowohl Gemeinsamkeiten als auch Unterschiede und spezifische Eigenheiten beider Kulturkreise kennt.

Im zweisprachigen Zweig (section bilingue) bleibt die französische Sprache nicht auf das Fach Franzö­sisch beschränkt, sie wird vielmehr neben dem Deutschen als Unterrichtssprache in den „Sachfächern“ (Erdkunde, Politik und Wirtschaft und Geschichte) eingesetzt. Die section bilingue fördert somit in besonderer Weise die französischsprachige Auseinandersetzung mit gesellschaftswissenschaftlichen Fragestellungen.

Seit dem Schuljahr 1989/90 gibt es an der Ziehenschule die Möglichkeit, zusätzlich zur deutschen auch die französische Hochschulreife zu erwerben. Schüler, die in der gymnasialen Oberstufe den bilingualen Zweig besuchen, können im Anschluss an das deutsche Abitur auch das französische Baccalauréat ablegen, das einem in Frankreich erworbenen gleichgestellt ist. Die Schüler brauchen dann bei der Aufnahme eines Studiums in Frankreich weder die sonst erforderliche Sprachprüfung abzulegen, noch müssen sie sich als ausländische Studenten immatrikulieren.

Die Ziehenschule war die zweite Schule in Deutschland und das erste Gymnasium in Frankfurt und in Hessen mit dem Abschluss "AbiBac". Partner der Ziehenschule in Frankreich mit dem gleichen bilin­gualen Bildungsgang ist das Lycée Pape Clément in Pessac bei Bordeaux.

Der zweisprachige deutsch-französische Zweig wendet sich grundsätzlich an Schüler deutscher Mut­tersprache. Das Erlernen von Französisch als 1. Fremdsprache ist in der Regel Voraussetzung für den Eintritt in den bilingualen Zweig zu Beginn der Klasse 7.

 

Sachfachunterricht in französischer Sprache ...

... in den Jahrgangsstufen 7-10

 

Die bilingualen Fächer sind Erdkunde, Politik und Wirtschaft und Geschichte. Die in den hessischen Lehrplänen für Erdkunde, Politik und Wirtschaft und Geschichte formulierten Inhalte und Lernziele sind auch für den  Unterricht in diesen Fächern verbindlich. Der Unterricht wird zweisprachig erteilt, das heißt in deutscher und - allmählich zunehmend - in französischer Sprache. Materialien, Thema und Bezug zum jeweiligen Land bestimmen die Wahl der Unterrichtssprache. Der Unterricht in den bilingualen Sachfächern beginnt in Klasse 7 mit Politik und Wirtschaft, wobei zunehmend Französisch neben Deutsch als Unterrichtssprache verwendet wird. Die endgültige Entscheidung, ob ein Schüler das bilinguale Angebot wahrnehmen möchte, wird im Laufe der 7. Klasse getroffen. In Klasse 8 wird Erdkunde als bilinguales Sachfach eingeführt. Eine weitere Vertiefung der Sprachförderung wird in dieser Klassenstufe durch den Austausch mit unseren Partnerschulen ermöglicht. Die Ziehenschule führt jedes Jahr Austauschfahrten und-projekte mit den drei Partnerschulen durch. Diese befinden sich in Lyon, Saint-Etienne und in Mérignac bei Bordeaux. Seit dem Schuljahr 2023/2023 gibt es auch die Möglichkeit einer Drittortbegegnung in Frankreich.

In Klasse 9 wird Geschichte zum bilingualen Sachfach, und in der Jahrgangsstufe 10 werden schließlich sowohl Politik und Wirtschaft als auch Geschichte bilingual unterrichtet. In den drei Jahrgangsstufen 7, 8 und 9 steht zur Erleichterung des Übergangs zu Französisch als Unterrichtssprache eine zusätzliche Wochenstunde zur Verfügung.

Im bilingualen Unterricht der Sachfächer Erdkunde, Politik und Wirtschaft und Geschichte wird das fach­bezogene Sachwissen höher bewertet als die französischen Sprachkenntnisse. Ein muttersprachlicher Hintergrund ist nicht nötig, hilfreich sind Motivation, Begeisterungsfähigkeit und Interesse. Der Fachwortschatz und die allgemeine Ausdrucksfähigkeit werden sukzessive erweitert.

Nach Klasse 10 kann jeder Schüler auf Wunsch den bilingualen Zweig verlassen.

Links zu den Partnerschulen

 

... in der Einführungsphase der Oberstufe (Jahrgangsstufe 11)

 

Die bilingualen Sachfächer sind Politik und Wirtschaft, und Geschichte. Für Schüler, die bis zum Ende der Klasse 10 den bilingualen Zweig besucht haben, gibt es einen nahtlosen Übergang zu dem Bildungsgang, der zum gleichzeitigen Erwerb der deutschen und französischen Hochschulreife führt.

Zu Beginn der Jahrgangsstufe 11 können auch Schüler in die "Bac"-Klasse eintreten, die zwar Fran­zösisch als 1. oder auch 2. Fremdsprache erlernt, aber nicht den bilingualen Zweig besucht haben. Voraussetzung sind besonders gute Leistungen im Französischen. Schüler, die von außerhalb kom­men, müssen sich einer Zulassungsprüfung unterziehen.

In der Jahrgangsstufe 11 wird das Fach Französisch mit fünf Wochenstunden unterrichtet, für Ge­schichte sowie Politik und Wirtschaft stehen je zwei Wochen­stunden zur Verfügung. Der Unterricht in diesen Fächern erfolgt ausschließlich in französischer Sprache.

Fester Bestandteil des Unterrichtsprogramms der Jahrgangsstufe 11 ist die Teilnahme an einem Be­triebsprakti­kum in Bordeaux, das im Rahmen eines Schüleraustauschs mit unserer Partnerschule, dem Lycée Pape Clé­ment in Pessac bei Bordeaux, absolviert wird. Dieses Betriebspraktikum dient vor al­lem dem Kennenlernen der französischen Arbeits- und Berufswelt, andererseits aber auch der Verbesse­rung der sprachlichen Kompetenz und der Entwicklung interkultureller Kompetenz.

 

... in der Qualifikationsphase der Oberstufe (Jahrgangsstufe 12/13)

 

Die Schüler des bilingualen Zweiges belegen einen eigenen Leistungskurs Französisch bilingual sowie die Grundkurse Geschichte bilingual und Politik und Wirtschaft bilingual.

Lernziele und -inhalte der bilingualen Kurse entsprechen sowohl den hessischen Lehrplänen als auch den Anforderungen für das französische Baccalauréat. Prüfungsfächer in der schriftlichen Abiturprüfung sind das Leistungsfach Französisch sowie nach Wahl des Schülers das Grundkursfach Politik und Wirtschaft bilingual oder das Grundkursfach Geschichte bilingual als 3. Prüfungsfach.

Die schriftlichen Prüfungsarbeiten im Leistungsfach Französisch und in dem gewählten 3. Prüfungsfach (Geschichte oder Politik und Wirtschaft bilingual) werden dem Schüler sowohl für das deutsche Abitur als auch aufgrund einer eigenen Bewertung nach fran­zösischem System für das Baccalauréat angerechnet.

Zusätzlich werden die Leistungen aus der Jahrgangsstufe 13 in dem zweiten bilingualen  Sachfach, das nicht Gegenstand der schriftlichen Prüfung ist, nach einem Noten-Umrechnungsschlüssel für das fran­zösische Baccalauréat angerechnet. Höhepunkt der Prüfung ist eine mündliche Prüfung im Fach Französisch vor französischen Prüfungsbeauftragten.

Der Prüfungsausschuss kann wie in Frankreich üblich eines der Prädikate très bien, bien oder assez bien für die Baccalauréat-Prüfung zuerkennen. Grundlage dafür sind zusätzlich zu den Prüfungsergebnis­sen des französischsprachigen Teils die Prüfungsleistungen im zweiten Leistungsfach und im vierten Fach der Abiturprüfung.

Aufgrund eines Regierungsabkommens zwischen Deutschland und Frankreich gehört der Studiengang zum gleichzeitigen Erwerb der deutschen und französischen Hochschulreife seit dem Schuljahr 1994/95 zum Regelangebot der Ziehenschule. Im Jahre 2011 hat der 20. Schülerjahrgang das Abi-Bac an der Ziehenschule abgelegt. Im Jahre 2021 hat der 30. Schülerjahrgang an der Ziehenschule erfolgreich sein deutsches Abitur gemeinsam mit dem französischen Baccalauréat abgelegt.

 

 

Stundentafeln ...

... in den Jahrgangsstufen 7-10

 

Klasse

Fach

Wochenstunden

Phase

5

Französisch

6

Vorbereitung

6

Französisch

6

7

Französisch

Politik und Wirtschaft bilingual

4

3

Aufbau

8

Französisch

Erdkunde bilingual

4

3

9

Französisch

Geschichte bilingual

3

3

10

Französisch

Geschichte bilingual

Politik und Wirtschaft bilingual

3

2

2

 

... in der Oberstufe (Jahrgangsstufen 11-13)

 

Klasse

Fach Wochenstunden

11

Französisch

Geschichte bilingual

Politik und Wirtschaft bilingual

5

2

2

12

Französisch

Geschichte bilingual

Politik und Wirtschaft bilingual.

5

3

3

13

Französisch

Geschichte bilingual

Politik und Wirtschaft bilingual.

5

3

3

 

 

Abitur und Baccalauréat

Prüfungsfächer

 

Prüfungsfach

Fach

Art der Prüfung

1. Leistungsfach

Französisch

Schriftliche Prüfung

2. Leistungsfach

Nach eigener Wahl

Schriftliche Prüfung

3. Prüfungsfach

Eines der bilingualen Sachfächer

Schriftliche Prüfung in französischer Sprache. Im bilingualen Sachfach kann die Prüfung auch als 4. oder 5. Prüfungsfach (also mündlich) abgelegt werden.

4. Prüfungsfach

Nach eigener Wahl

Mündliche Prüfung

5. Prüfungsfach

Nach eigener Wahl

Mündliche Prüfung oder Präsentation oder besondere Lernleistung

Zusätzliche mündliche Prüfung

Leistungsfach Französisch

Vor französischen Prüfungsbeauftragten

 

Stand: Dezember 2023